von Lieres - Fotolia
Wissenschaft
Neuroenhancement

Hirndoping für bessere Noten?

Du befindest dich mitten im Semester und das Ende scheint noch lange nicht in Sicht. Die Klausurtermine rücken immer näher und dabei hast du längst nicht alles aufgearbeitet. Der praktische Teil im Labor hat gerade erst angefangen, du bist den ganzen Tag bis abends in der Uni, dann müssen neue Protokolle geschrieben und die alten [...]

Mehr...
Foto: unpict – Fotolia.com
Wissenschaft
ARZNEIMITTELSKANDALE UND -UNFÄLLE

UKRAIN®, MEDIATOR® & CO.

Während Contergan® bis heute auch in Laienkreisen ein Begriff ist, sind ebenso große Tragödien und Katastrophen selbst in Fachkreisen weithin unbekannt. Dies ist verwunderlich, da die Konsequenzen für Arzneimittelentwicklung und Zulassungsverfahren teilweise erheblich sind. Die Bandbreite der Ursachen reicht von krimineller Energie bis zu schlichten Unfällen trotz einer Lege-artis-Durchführung. Der folgende Artikel – wie auch [...]

Mehr...
Foto: rangizzz – Fotolia.com
Studium
OPHTHALMIKA AUS VERSCHIEDENEN BLICKWINKELN BETRACHTET

AUGEN AUF!

Der Weg des Studiums ist lang, die einzelnen Fächer sind vielseitig und das Arzneimittelsortiment in den öffentlichen Apotheken ist groß …, da fühlt man sich zunächst vielleicht etwas verloren und weiß gar nicht, wo man zuerst hinsehen soll. Aber keine Angst, denn es gibt viel zu entdecken! Bei allem, was auf einen zukommt, sollte man [...]

Mehr...
Foto: Kzenon – Fotolia.com
Wissenschaft
LEGAL HIGHS – EINE ÜBERSICHT

DIE LEGALE GEFAHR

Es gibt sie als Pulver, Flüssigkeiten, Tabletten und Kräuter. Verkauft werden sie in kleinen, bunt bedruckten Tütchen mit Namen wie „Big Baaang“, „Colour your Life“ oder „No Limit“, getarnt als Badesalze, Kräuter- bzw. Räuchermischungen oder Pflanzendünger. Kaufen kann man die Ware, die entgegen den pflichtschuldigen Hinweisen der Verkäufer missbräuchlich konsumiert wird, bequem im Internet. Legal [...]

Mehr...
Studium
EIN MEINUNGSBEITRAG

HOKUSPOKUS AUF DEM VORMARSCH

Ich muss zugeben, dass es mich ein wenig schmerzte, die der TCM zugrunde liegenden Gedankenkonstrukte im Indikativ niederzuschreiben (siehe Artikel “Zwischen uralten Heilsversprechen und Tierexkrementen”, UniDAZ 01/2014): Das verleiht ihnen einen Grad an Seriosität, der solchen Märchen eigentlich nicht zusteht. Theorien wie diese entziehen sich jeder wissenschaftlichen Untersuchung und sind daher nicht als glaubwürdig zu [...]

Mehr...