8. June 2015 Drucken Empfehlen
Aktuelles
Terminankündigung

Tag der Pharmazie an der Uni Hamburg

Ihr habt euch schon immer mal gefragt, woran die Arbeitsgruppen an eurem Institut eigentlich forschen? In Hamburg könnt ihr das nun herausfinden. Am Mittwoch, den 17. Juni, begeht das Institut für Pharmazie der Universität Hamburg den Tag der Pharmazie. In diesem Rahmen wird ein Minisymposium veranstaltet, auf dem die Mitarbeiter des Instituts einen exklusiven Einblick in Ihre Arbeits- und Forschungsgebiete geben.

Auf dem Symposium werden dem Publikum insgesamt neun Forschungsthemen aus verschiedenen Arbeitsgruppen in unterhaltsamen Kurzvorträgen nähergebracht. Dadurch entsteht eine bunte Mischung: Von „Leitstrukturen für neue antibakterielle Wirkstoffe durch Molekulares Design“ über „Dual Leucine Zipper Kinase und Diabetes“ bis zum „Verständnis von unerwünschten Arzneimittelwirkungen in Gebrauchsinformationen“ ist alles dabei! Um 14 Uhr geht es im Institut für Pharmazie los. Neben den Vorträgen findet auch eine Posterpräsentation statt.

Nach dem Festvortrag von Prof. Dr. Charlotte Kloft von der Freien Universität Berlin warten weitere Highlights auf euch: Die feierliche Zeugnisübergabe für die Absolventen des zweiten Staatsexamens und die Verleihung des Niemann Innovationspreises Pharmazie 2015. Wer mehr über den Tag der Pharmazie wissen möchte, findet unter www.chemie.uni-hamburg.de/pha/ den Flyer zum „Tag der Pharmazie“.

Was?
Tag der Pharmazie an der Universität Hamburg

Wann?
Mittwoch, den 17. Juni 2015, ab 14 Uhr

Wo?
Institut für Pharmazie
Bundesstraße 45
20146 Hamburg

In eigener Sache

Du studierst Pharmazie und ein Unternehmen, in dem man das Praktische Jahr absolvieren kann, macht eine Infoveranstaltung? Oder die Landesapothekerkammer organisiert einen Berufsinformationstag? Wenn du der Meinung bist, dass deine Kommilitonen von einem Termin erfahren sollten, dann schreib uns eine E-Mail an redaktion@unidaz.de!

Ihr Unternehmen veranstaltet einen Tag der offenen Tür für angehende oder frischgebackene Apotheker? Oder Ihre Institution organisiert eine Informationsveranstaltung für Pharmaziestudierende? Dann schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an redaktion@unidaz.de.

lue