117. Bundesverbandstagung des BPhD e.V.
Der BPhD-Vorstand*. Foto: BPhD
5. March 2015 Drucken Empfehlen
Hochschulpolitik
BPhD e.V.

117. Bundesverbandstagung des BPhD e.V.

Vom 7. bis 9. November 2014 fand in Marburg die 117. Bundesverbandstagung (BVT) des Bundesverbandes der Pharmaziestudierenden in Deutschland (BPhD e.V.) statt. Zum Thema „Es war einmal … Pharmazie gestern! Heute! Morgen?!“ trafen sich die Fachschaften fast aller 22 Hochschulstandorte sowie der Vorstand des BPhD unter dem Vorsitz des mittlerweile ehemaligen BPhD-Präsidenten David Reiner. Neben Vorstandsneuwahlen wurden über das gesamte Wochenende hinweg Vorträge und diverse Workshops angeboten.

Prof. Dr. Michael Keusgen, Dekan des Fachbereichs Pharmazie an der Philipps- Universität Marburg, nahm die Zuhörer durch seine beeindruckenden Bilder mit auf eine Heilpflanzen-Expedition in den Nahen Osten. Ein Experimentalvortrag von Prof. Dr. Martin Schlitzer, Studiendekan des Fachbereichs Pharmazie an der Universität Marburg, veranschaulichte auf unterhaltsame Weise chemische Hintergründe, beispielsweise zu starken exothermen Reaktionen. Prof. Dr. Christoph Friedrich, Leiter des Instituts für Geschichte der Pharmazie an der Universität Marburg, sprach über die Geschichte der Pharmazie und über die derzeitige und zukünftige Rolle des Apothekenwesens in der Gesellschaft. Zudem stellte Philipp Nahidino, Pharmaziestudent aus Tübingen, das alternative Prüfungsverfahren vor – eine Alternative zum ersten Staatsexamen an einigen Hochschulstandorten.

Wechsel im BPhD-Vorstand

Auf der BVT standen Neuwahlen im BPhDVorstand an. Es galt, drei Ämter neu zu besetzen.

BPhD-Präsident: David Reiner legte nach eineinhalb Jahren das Amt des BPhD-Präsidenten nieder. Die neue BPhD-Präsidentin heißt Franziska Möllers. Sie studiert an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn im 8. Semester Pharmazie und übernimmt nun die Repräsentation und Meinungsvertretung aller Pharmaziestudierenden in Deutschland. Ihre Aufgabe ist es, die Kooperation mit Apothekerkammern und -verbänden aufrechtzuerhalten und Ansprechpartner für Studierendenverbände anderer Fachrichtungen zu sein. Zudem koordiniert sie die Zusammenarbeit der Fachschaften und des BPhD-Vorstandes. In diesem Jahr wird Möllers außerdem zum ersten Mal den Vorsitz auf einer BVT haben. Die 118. BVT wird in Tübingen stattfinden.

IPSF Contact Person: Alexander Nau studiert an der Philipps-Universität in Marburg und hat die Stelle der „IPSF Contact Person“ von Christian Roth übernommen. Dieses Amt ist Teil des BPhD-Auslandsreferats und Bindeglied zwischen den Pharmaziestudierenden in Deutschland (vertreten durch den BPhD) und den Pharmaziestudierenden weltweit (vertreten durch die International Pharmaceutical Students‘ Federation – IPSF). Somit wird eine von Naus Aufgaben sein, die Pharmaziestudierenden aus Deutschland beim IPSF-Weltkongress, der in diesem Jahr in Indien stattfinden wird, zu vertreten. Darüber hinaus vermittelt er hierzulande Austauschprogramme und organisiert Fortbildungsveranstaltungen und diverse Gesundheitskampagnen, beispielsweise im Rahmen des Welt-Aids- Tages am 1. Dezember.

Beauftragter für Internet und Presse: Das Amt des Beauftragten für Internet und Presse – die Schnittstelle des BPhD zur Öffentlichkeit – ging von Sascha Manier an Stephan Tang über, der wie auch Nau an der Philipps-Universität in Marburg studiert. Zu seinen Kernaufgaben gehört es, Artikel zu schreiben und zu verbreiten sowie Beiträge anderer Pharmaziestudierender zu redigieren. Des Weiteren betreut Tang den internen E-Mail-Verteiler inklusive Newsletter, die Stellenbörse für Pharmazeuten im Praktischen Jahr („PJ-Börse“) und ist für die Internetseite des BPhD zuständig.

Von Christian Lutsch,
Presse-Koordinator beim BPhD

* Der BPhD-Vorstand (v. l. n. r.): Stephan Tang (Internet & Presse), Maximilian Buch (Lehre und Studium), Nadin Kersten (Schatzmeisterin), Karsten Wabbel (PJ & Recht), Franziska Möllers (Präsidentin), Alexander Nau (IPSF CP), Stephanie Bus (Generalsekretärin), Stefanie Garreis (PR & Datenschutz), Carolin Kiesewetter (Bildung & Tagung) und Dena Akbari (EPSA LS)