14. March 2013 Drucken FEEDBACK Empfehlen
Studium
Promotion

Gemeinsam für unsere Patienten – Promovieren in der Klinischen Pharmazie Leipzig

Arzneimitteltherapiesicherheit im Fokus

Als Klinische Pharmazie der Universität Leipzig beschäftigen wir uns in der patientennahen Forschung mit dem Schwerpunkt Arzneimitteltherapiesicherheit. Unser Fokus liegt auf pädiatrischen, onkologischen, palliativen und geriatrischen Patienten. In den Projekten arbeiten wir als Apotheker interdisziplinär mit Ärzten, Pflegedienst, Psychologen, Medizininformatikern und Translatologen zusammen. Die Klinische Pharmazie ist eingebunden in profilbildende Bereiche und Forschungszentren des Universitätsklinikums sowie in Projektgruppen, beispielsweise zur elektronischen Verordnung. Neben der besonders intensiven Zusammenarbeit mit dem Universitätsklinikum Leipzig besteht auch eine weitreichende Vernetzung mit zahlreichen anderen Klinika über extern betreute Doktorate, sowie mit Verbänden wie Apothekerkammern oder der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft. Auch eine deutsch-französische Kooperation bauen wir derzeit aus.

AK Klinische Pharmazie Uni Leipzig

AK Klinische Pharmazie Uni Leipzig

Intensive Betreuung garantiert

Obwohl sich unser Arbeitskreis zwischenzeitlich erheblich vergrößert hat, ist eine intensive Betreuung garantiert. Zu unseren Dienstaufgaben gehört auch die Betreuung von Studierenden als Forschungspraktikanten auf Station, die wiederum die Doktoranden bei ihrer Forschungsarbeit unterstützen. Auch das ein oder andere Seminar der Klinischen Pharmazie wird von den Doktoranden gehalten. Für die intensive Planung und Durchführung der Forschungsarbeit bleibt während des Doktorats aber ausreichend Zeit. Als Vorbereitung für eine Promotion besteht auch die Möglichkeit einer Diplomarbeit, die eng mit den Doktoraten abgestimmt ist. Die Doktoranden sind von Anfang an in das Verfassen von Drittmittelanträgen und Publikationen eingebunden und können Ergebnisse ihrer Arbeiten auf Kongressen vorstellen. Auch der interne Austausch ist wichtig, so treffen wir uns regelmäßig zu Journalclubs, Forschungskolloquien oder zu Weiterbildungsgesprächen im Rahmen der Qualifizierung zum Fachapotheker für Arzneimittelinformation oder Klinische Pharmazie. Oft schließt sich daran ein gemeinsamer Besuch in einer der zahlreichen Leipziger Kneipen oder Biergärten an, manchmal auch ein gemeinsamer Konzert- oder Kabarettbesuch.

Engagement für Patienten

Für eine Promotion in der Klinischen Pharmazie ist es ganz besonders wichtig, sich engagiert zum Wohle des Patienten einzusetzen. Essentiell sind Teamfähigkeit, kommunikative Fertigkeiten und die Bereitschaft, sich gemeinsam mit anderen in große schnittstellenübergreifende Projekte einzubringen. Genauigkeit, Zuverlässigkeit und hohe Einsatzbereitschaft sind ebenso wichtige Voraussetzung. Zu Aspekten des wissenschaftlichen Arbeitens, Scientific English, der Arbeit mit Datenbanken oder zur Projektplanung kann man das umfassende Schulungsprogramm vor Ort nutzen. Die meisten von uns waren bereits vor ihrer Promotion auf klinisch-pharmazeutischem Gebiet engagiert und haben beispielsweise entsprechende Praktika oder Zertifikatskurse an Einrichtungen im In- und Ausland absolviert.

Wie geht’s nach der Promotion weiter?

Eine Promotion in der Klinischen Pharmazie Leipzig bereitet optimal auf alle Tätigkeiten vor, die fachliche und soziale Kompetenzen in interdisziplinären patientenorientierten Fragestellungen erfordern. Solche Tätigkeiten finden sich nicht nur im Krankenhaus oder der öffentlichen Apotheke, sondern auch bei Krankenkassen, im Verlagswesen, in der Pharmazeutischen Industrie und selbstverständlich auch in der universitären Forschung.

Thilo Bertsche, Martina Neininger, Dorothee Niemann, Almuth Kaune, Susanne Schiek

 

Kontakt:

Klinische Pharmazie
Universität Leipzig
Eilenburger Str. 15a
04317 Leipzig

Internet: www.uni-leipzig.de/~pharm/klipha/

E-Mail: klinische.pharmazie@uni-leipzig.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

    Kommentare zu Gemeinsam für unsere Patienten – Promovieren in der Klinischen Pharmazie Leipzig

  1. Die klinische Pharmazie ist an und für sich eine gute Sache. Aber die Dissertationen, die das Fachgebiet der klinischen Pharmazie hervorbringt, sind leider entweder nur bessere Hausarbeiten aus der Liga “Faktoren, die die Compliance von Kindern verbessern” oder eben nicht wirkliche Wissenschaft á la Pharmakokinetik von xy.
    Wenn man also wirklich billig an einen Titel rankommen will, ist dieses Fach perfekt. Es kommt ja immer was bei rum.
    Ob man der Apothekerschaft damit einen Gefallen tut, darf jedoch bezweifelt werden.