14. March 2013 Drucken FEEDBACK Empfehlen
Allgemein

EPSA Plattform “Educational & Professional Affairs”

Seit August 2013 arbeitet die EPSA (European PharmaceuticalStudents´ Association) an der Etablierung der Plattform Educational & Professional Affairs.

Da es für eine solch große Organisation wie der EPSA nicht einfach ist, die Meinung der Mitglieder adäquat zu vertreten, hat das EPSA Educational Board die Einrichtung dieser Plattform initiiert. Dabei werden die EPSA Liaison Secretaries (EPSA-Beauftragte eines Landes) der Mitgliedsorganisationen wesentlich an der Ausarbeitung dieses Projektes beteiligt sein.

Zweck dieser Plattform ist eine Aufarbeitung von Fragen rund um die Gestaltung des Pharmaziestudiums, der Vergleich der Curricula auf europäischer Ebene und dient zum Erfahrungsaustausch sowie gegenseitiger Hilfestellung.

Sie soll ein ständiges Instrument zur inhaltlichen Arbeit werden. Ebenso soll sie im Bedarfsfall eine effiziente Struktur in der Meinungsbildung darstellen.

Die Plattform arbeitet bilateral, das heißt, dass der Informationsfluss in Richtung der Mitglieder und wieder zurück verlaufen soll. Hierzu werden aus jeder nationalen Mitgliedsorganisation der EPSA zwei ständige Vertreter benannt, die an den Online-Meetings und in der Diskussion im E-Mailverteiler teilnehmen.

Zwischen den Meetings soll genügend Zeit für Umfragen und Diskussionen zur Konsensfindung bleiben. Über einen Informationsverteiler werden Interessenten über den jeweiligen Arbeitsstand und die Ergebnisse informiert. Ebenso werden aus den Ergebnissen Working Statements und Statements of Opinion gebildet, die zur weiteren Arbeit der EPSA und auch der nationalen Organisationen dienen.

Der BPhD sieht in dieser Plattform ein wichtiges Instrument für die Verbesserung der Lehre in Deutschland. Durch den Austausch gibt es neue Ideen und Anregungen, die es ermöglichen, diese Impulse auch hier zu initiieren. Daher wird der BPhD dieses Programm im vollen Umfang unterstützen.

 Matthias Buchheim, ehemaliger Beauftragter für PR und Datenschutz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>