14. March 2013 Drucken FEEDBACK Empfehlen
Allgemein

BPhD e.V. – Mit neuen Wind in den Segeln volle Kraft voraus

Der Bundesverband der Pharmaziestudierenden in Deutschland e.V. (BPhD e.V.) ist die offizielle Vertretung aller Pharmaziestudierenden in Deutschland. Mitglied im BPhD e.V. sind alle 22 Fachschaften der pharmazeutischen Institute Deutschlands. Also ist jeder Pharmaziestudierende automatisch Teil der Fachschaft und somit auch des BPhD. Der Vorstand des BPhD e.V. vertritt dabei die Interessen der Pharmaziestudierenden an den Universitäten und in der Öffentlichkeit und bietet Studierenden einige Vorzüge.

Aktueller BPhD-Vorstand

Aktueller BPhD-Vorstand

Seit der 113. Bundesverbandstagung in Jena, gibt es durch eine neue Satzung einige Veränderungen im BPhD. Zum einen wurde der  Young Phamacist als neuer Beauftragter des Vorstandes eingeführt, aus dem Gedanken heraus, die Pharmaziestudierenden lückenlos vom Anfang der Studienfachwahl bis hin zum Berufsalltag zu begleiten. Durch den Beauftragten für Studium und Lehre sowie den Beauftragten für das Praktische Jahr und Recht, haben wir bereits für den theoretischen und den praktischen Abschnitt der Ausbildung kompetente Ansprechpartner. Diese kümmern sich um die Belange der Studierenden und somit stetig um die aktuelle  Lehrsituation. Allerdings gibt es gerade beim Start ins Berufsleben Probleme, bei denen man auf sich alleine gestellt ist. Der Young Pharmacist soll als Schnittstelle für den Einstieg ins Berufsleben  dienen, wobei alle möglichen Einsatzgebiete eines Pharmazeuten (Apotheke, Krankenhausapotheke, Bundeswehrkrankenhausapotheke, Industrie, Forschung, Lehre, Journalismus, etc.)  berücksichtigt werden sollen.

Eine weitere Neuerung sind die Assistenten im BPhD, wozu der TWINNET Coordinator, der IMP Coordinator und der Student Exchange Officer zählen.
Der Vorstand des BPhD sieht sich mit vielen Aufgaben konfrontiert und versucht diese strukturiert zu bearbeiten. Während Projekte einen definierten Zeitrahmen, ein zeitlich gesetztes Ziel und einen definierten Endpunkt besitzen, laufen Programme fortlaufend und wiederkehrend. Um für euch – als Mitglieder des BPhD – die Teilnahmemöglichkeiten und den reibungslosen Zugang zu diesen Programmen zu ermöglichen, übernehmen Assistenten des Vorstandes die Betreuung eines jeweiligen Programmes. Während die Aufgaben der Beauftragten im Vorstand vielfältig, flexibel sind und ein schwankendes Arbeitsvolumen beinhalten, sind die Aufgaben der Assistenten eingegrenzter und definierbarer. So kann jeder interessierte Pharmaziestudierende erste Erfahrungen in der Vereinsarbeit sammeln und sich engagieren.

Des Weiteren ist nun eine Fortführung der Mitgliedschaft im BPhD bis zu zwei Jahre nach Erhalt der Approbation möglich. So können sich junge Apotheker als Außerordentliche Mitglieder aktiv beteiligen.

Matthias Buchheim, ehemaliger Beauftragter für PR und Datenschutz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>