Aktiv für eine gemeinsame Basis
16. September 2013 Drucken Empfehlen
Hochschulpolitik
BPhD e.V.

Aktiv für eine gemeinsame Basis

Der Bundesverband der Pharmaziestudierenden in Deutschland e. V. (BPhD) ist der Zusammenschluss aller Pharmaziestudierenden in Deutschland. Derzeit sind dies ungefähr 12.000.

Seit der 114. Bundesverbandstagung in Berlin ist David Reiner (Frankfurt am Main) Präsident des BPhD. Als ehemaliger European Pharmaceutical Student’s Association (EPSA) Liaison Secretary kennt er nicht nur die Strukturen des BPhD sehr gut, sondern profitiert auch von seinen Erfahrungen bei den Tagungen der EPSA.Wohl vertraut sind ihm auch die Strukturen des BPhD, den er wie folgt sieht: „Im BPhD engagieren sich Pharmaziestudierende für Pharmaziestudierende. Wir bleiben abends wach, wenn es um eure Meinung geht. Unsere Wochenenden nutzen wir, um uns den Projekten zu widmen, von denen wir alle profitieren. Wir sind kein Entscheidungsgremium von höchster Instanz, sondern arbeiten aus der Mitte unserer Kommilitonen heraus an den Stellen, an denen etwas fehlt oder zu verbessern ist. Wir arbeiten, um eine starke Stimme aller Pharmaziestudierenden bei den Entscheidungsträgern zu sein.“


Veränderungen ausdauernd vorantreiben

Das Studium der Pharmazie ist einerseits sehr traditionsreich, andererseits aber auch ständigen Veränderungen unterworfen. Letzteres sieht man daran, dass Schwerpunkte neu gesetzt werden (z.B. Klinische Pharmazie) und Weiterentwicklungen stattfinden. Wir wollen sicherstellen, dass hierbei die Stimmen unserer Mitglieder nicht zu kurz kommen. Zum einen möchten wir Strukturen stärken, die die interne Meinungserhebung effizienter gestalten und allen Interessenten die Möglichkeit geben, mitzudiskutieren. Hierzu hat der BPhD gemeinsam mit den einzelnen Fachschaften Arbeitsgruppen gebildet. Zum anderen braucht der BPhD eine breite Basis, die möglichst alle Aspekte rund um die studentische Entwicklung abdeckt: Angefangen von der Immatrikulation bis hin zur Approbation und dem Übergang ins Berufsleben. Gerade in der heutigen Zeit, mit steigenden Anforderungen und neuen Trends, braucht man eine starke Basis, um die nötigen Veränderungen gezielt und ausdauernd voranzutreiben.