9. October 2012 Drucken FEEDBACK Empfehlen
Aktuelles
Lehrbuch „Physik kompakt“

OHNE PHYSIK KEINE PHARMAZIE!

Rybach: Physik kompaktJohannes Rybach gibt einem oft ungeliebten Fach sein Berechtigung zurück.

Die Physik zählt gewiss nicht zu den beliebtesten Grundlagenfächern der Pharmazie. Das ist verständlich, denn viele Studierende bringen wenig Begeisterung und oft nur marginales Vorwissen aus der Schule mit. Der Bezug zum Studienfach scheint gering, vor allem zu Beginn der Lehrveranstaltungen bzw. in den ersten Kapiteln der Lehrbücher. Außerdem ist die physikalische Denk- und Arbeitsweise verschieden von der in den anderen Studienfächern: weniger Fakten und Beschreibungen, dafür Gesetze und Gleichungen. Die Physik zeichnet andererseits aus, dass sie auch Grundlage der anderen Naturwissenschaften ist – daran kommt man also nicht vorbei.

Neues Konzept

Der mit mehreren Lehrpreisen ausgezeichnete Krefelder Professor Johannes Rybach versucht nun mit einem neuartigen Lehrbuch-Konzept, der Unbeliebtheit entgegenzuwirken. Schließlich ist er selbst Physiker – und das aus Leidenschaft:

„Das Verständnis der elementaren physikalischen Prinzipien bildet die Grundlage für alle Studiengänge des Gesundheitswesens. Umso wichtiger ist es, sich das Wissen zügig und idealerweise mit Spaß an der Sache anzueignen. Und genau das will ich mit diesem Buch vermitteln.“

Physik ist überall

Das erste Kapitel von Physik kompakt beginnt mit dem Abschnitt „Motivation“ und begründet, warum dieses Grundlagenfach in allen Gegenstandskatalogen und Studienplänen solch große Bedeutung hat.

In kompakter Form werden wichtige Begriffe und mathematische Voraussetzungen zum Verständnis der folgenden Kapitel zusammengefasst. Anschließend folgt ein Überblick über zentrale physikalische Themen, der ihre Bedeutung für Medizin und Pharmazie verdeutlichen soll. Schließlich listen die Gegenstandskataloge für die ersten Prüfungen der Pharmazeuten viele unmittelbare Anwendungen der Physik auf (siehe Kasten).

Die geschickte Verknüpfung der Inhalte schärft den Blick für die inneren Parallelen und die logische Struktur der Physik. Im Verlauf des Buches zeigt sich, dass genau dies von Vorteil ist: Die Gesetze der Mechanik gelten auch in den anderen Teilgebieten, Begriffe gleichen sich, Denkmodelle sind universell. Wer ein paar grundsätzliche Zusammenhänge verstanden hat, besitzt den Schlüssel zu der gesamten Wissenschaft und braucht keine Details mehr zu pauken.

Motivation durch Praxisbezug

Natürlich, das Verstehen ist die Hürde. Aus diesem Grund hat sich der Autor in erster Linie um Verständlichkeit und Lesbarkeit bemüht; auch Vorkenntnisse werden kaum vorausgesetzt. Viele durchgerechnete Beispielaufgaben und Wiederholungsfragen zur Lernkontrolle erleichtern zudem die konkrete Anwendung und Vertiefung des neuen Wissens. Das zweite Kriterium liefert der Titel: Das Buch ist kompakt, ohne Lücken zu lassen. Selbstverständlich werden die IMPP-Gegenstandskataloge für die ersten Abschnitte der Ärztlichen sowie der Pharmazeutischen Prüfung abgedeckt. Das dritte Anliegen des Autors ist es, die konkrete Bedeutung der Physik für exemplarische oder zukunftsweisende Fachgebiete der Pharmazie und Medizin aufzuzeigen; dazu sind zusätzlich zu den zahlreichen Hinweisen im Text markante Infoboxen eingefügt worden. Durch den Brückenschlag von der Theorie hin zu konkreten Praxisbeispielen erfährt der Leser, warum der Lernstoff auch für ihn wichtig ist. Dieses anwendungsorientierte Lernen motiviert, da der Bezug zum späteren Berufsalltag erkennbar wird.

Das Buch zeigt aber auch, wie tief die Physik eindringt in das grundsätzliche Verständnis unserer Welt – und das ist spannend für jeden Studierenden der Pharmazie.

Attraktiver Preis

Die Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart bietet das Buch zu einem besonders attraktiven Einführungspreis von 24,80 € an, der bis zum 31.01.2013 gilt.

Ganz einfach bestellen unter:

www.deutscher-apotheker-verlag.de

service@deutscher-apotheker-verlag.de

Tel: 0711/25 82-341

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>