25. October 2012 Drucken Empfehlen
Firmenportrais_WS_2012
Anzeige

Fit für die Beratung: Praxisvortrag für Pharmaziestudenten

Während des Pharmaziestudiums pauken die Studenten komplizierte pharmakologische Vorgänge und sind fachlich top fit. Doch wie steht es um die Vorbereitung zum ersten Kundengespräch in der Apotheke?

Im Lehrplan ist dafür häufig nur wenig Zeit eingeräumt. Daher unterstützt Novartis Consumer Health seit dem Wintersemester 2011/2012 angehende Apothekerinnen und Apotheker mit Praxisvorträgen zur Vorbereitung auf Kundengespräche in der Apotheke. Denn viele Pharmaziestudenten verlassen zum Praktischen Jahr die gewohnten Gewässer der Hochschulen in Richtung Apotheke. Umgehend müssen sie in Beratungsgesprächen nach bestem Wissen Empfehlungen aussprechen, sodass die Kunden die Apotheke gut beraten verlassen. Keine leichte Aufgabe: Unterschiedliche Kundentypen und individuelle Bedenken gegenüber Wirkstoffen, Anwendungen oder Dosierungen können eine Beratung erschweren. Das notwendige pharmakologische Wissen stellt hier – bei jedoch nicht die große Herausforderung dar, fachlich kann den angehenden Apothekern keiner so leicht etwas vormachen. Die Schwierigkeit liegt vielmehr in der Vermittlung des Fachwissens an den Apothekenkunden – meist Laien auf diesem Gebiet. Hier gilt es, Gehörtes zur Wirksamkeit und Verträglichkeit von Produkten eventuell richtig zu stellen und dabei auf die unterschiedlichen Bedürfnisse des jeweiligen Gegenübers einzugehen.

 

Übung macht den Meister

Einen sicheren Auftritt hinter dem HV-Tisch erlangen viele Apothekerinnen und Apotheker durch die Vielzahl an Beratungsgesprächen. Da keiner gerne ins kalte Wasser springt, ist es nicht verwunderlich, dass die Praxisvorträge Fit für die Beratung – OTC-Schmerzmittel in der Apotheke der Novartis Consumer Health GmbH an den Pharmazie-Instituten deutscher Universitäten gut ankommen.

Während der Veranstaltung nimmt ein erfahrener Apotheker die Pharmaziestudentinnen und Pharmaziestudenten mit auf die Reise hinter den HV-Tisch. Gemeinsam mit den Teilnehmern erarbeitet er interaktiv eines der Top-Beratungsthemen – die Selbstmedikation von Bewegungsschmerz. „Für meine Studenten war die Position hinter dem HV-Tisch ein ungewohntes Szenario. Sie haben feststellen müssen, dass Beratung leichter aussieht, als sie ist. Gerade in unserem Bereich können geringste Missverständnisse im Beratungsgespräch folgenschwere Auswirkungen haben. Anhand der Rollenspiele auf Basis von Fallbeispielen bekommen die Studenten einen guten Eindruck, worauf im Beratungsgespräch zu achten ist. Ich denke hier an Wechselwirkung, Polymedikation, Dosierungs- und Anwendungsempfehlung,“ so Prof. Dr. Culmsee, Universität Marburg. Zum Ende des Sommersemesters diesen Jahres fand bereits der zweite Praxisvortrag an der Philipps-Universität in Marburg für Pharmaziestudenten des achten Semesters statt.

 

Den Nachwuchs fördern

„Die Vorbereitung des Pharmazie-Nachwuchses auf den späteren Apothekenalltag ist uns ein überaus wichtiges Anliegen“, so Dr. Agnes M. Hug, Head Medical Affairs bei der Novartis Consumer Health GmbH. „Fragen zur Anwendung, Wirksamkeit und Verträglichkeit werden im Beratungsgespräch stets eine zentrale Rolle einnehmen. Mit dem Praxisvortrag möchten wir den Studenten die Möglichkeit bieten, bereits vor Eintritt in die Beratungswelt erste Eindrücke und vor allem Sicherheiten zu gewinnen.“

Interessierte Pharmazie-Institute und Fachschaften können sich unter 069 / 756199-36 oder per E-Mail an ­natascha.doroschenko@­edelman.com für die Umsetzung des Praxisvortrages „Fit für die Beratung“ an ihren Universitäten anmelden.

 


Novartis Consumer Health GmbH
Zielstattstraße 40
81379 München
Telefon 089 – 7877 – 209
www.novartis-consumerhealth.de
medical.contactcenter@novartis.com