Pharmaziestudium (noch) beliebter als letztes Jahr
24. October 2011 Drucken FEEDBACK Empfehlen
Aktuelles
Mehr Bewerber, mehr Studienplätze

Pharmaziestudium (noch) beliebter als letztes Jahr

Trotz aller schlechter Nachrichten aus Apotheken und Gesundheitspolitik, trotz des Rufes ein „hartes“ Studium zu sein: Das Pharmaziestudium ist und bleibt bei Abiturientinnen und Abiturienten beliebt. Wie die ABDA mitteilt, steigen die Zahlen der Pharmaziestudenten weiter an. Zum gerade gestarteten Wintersemester 2011/12 haben fast 1900 Erstsemester das Pharmaziestudium begonnen, das sind rund 250 mehr als vor einem Jahr. Auch die Zahl der Bewerberinnen und Bewerber auf einen Studienplatz ist gestiegen: von 3900 im Wintersemester 2010/11 auf dieses Jahr 4500. Damit kommen auf jeden Studienplatz in der Pharmazie 2,4 Bewerber.

Bei diesen Zahlen ist aber zu beachten, dass dieses Jahr in den beiden bevölkerungsstarken Bundesländern Niedersachen und Bayern wegen der Einführung des achtjährigen Gymnasiums zwei Abiturjahrgänge die Schulen verlassen haben. Auch die Aufhebung der Wehrpflicht dürfte zu einer stärkeren Nachfrage beigetragen haben.

Noch einige Zahlen:

Insgesamt gab es in Deutschland im Wintersemester 2010/11 ca. 12.700 Pharmaziestudenten.

Es gibt ungefähr 1400 Pharmazeuten im Praktikum (PhiP) in deutschen Apotheken.

2010 gab es ungefähr 59.000 berufstätige Apotheker, von denen ca. 49.000 in der öffentlichen Apotheke arbeiteten, das sind rund 85 Prozent. In Krankenhäusern arbeiteten rund 1900, in Industrie, Verwaltung usw. waren es 8300.

Insgesamt arbeiten in Deutschland fast 150.000 Menschen in öffentlichen Apotheken.

(wes/Alle Zahlen: www.abda.de)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>