16. September 2011 Drucken FEEDBACK Empfehlen
Studium
Was macht mein Assi? Doktoranden stellen sich vor

Christian Loch, Pharm. Technologie Greifswald

Im Sommer 2009 beendete ich, Christian Loch (26), mit dem 2. Staatsexamen das Pharmaziestudium an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald. Im Rahmen des Praktischen Jahres lernte ich neben der öffentlichen Apotheke das Arbeiten in der pharmazeutischen Industrie in Frankfurt am Main kennen. Im Juni 2010 kehrte ich an das Institut für Biopharmazie und Pharmazeutische Technologie in den Arbeitskreis von Prof. Dr. Werner Weitschies nach Greifswald zurück.

Forschungsgebiet:

Im Rahmen meiner Promotion beschäftige ich mich mit Ophthalmika und deren Freisetzung am und im Auge. Mit Hilfe des Ussing-Kammer-Systems habe ich Permeabilitäten verschiedener Ophthalmika für die einzelnen Gewebe des Auges bestimmt. Anhand dieser Ergebnisse entwickle ich Methoden, welche die in-vivo-Bedingungen des Auges simulieren. Weiterhin arbeite ich an einem Polymer, welches den Glaskörper in seinen Eigenschaften ähnlich ist, um die Freisetzung intravitrealer Implantate zu analysieren.

Lehre:

In der studentischen Ausbildung bin ich im Rahmen des Grundstudiums in das Propädeutikum eingebunden und leite das Praktikum zur Herstellung & Prüfung steriler Arzneiformen im Hauptstudium.

Traumberuf:

Nach der Dissertation möchte ich in der pharmazeutischen Industrie Fuß fassen.

 

Vorschläge für die Rubrik “Was macht mein Assi?” gerne an redaktion@unidaz.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>