27. September 2011 Drucken Empfehlen
Firmenportraits

125 Jahre DR. KADE: Erfahrung, auf die sich bauen lässt

Die Erfolgsgeschichte von DR. KADE begann vor 125 Jahren in einer Apotheke am Berliner Oranienplatz. Seither hat sich das Unternehmen vom kaiserlichen Hoflieferanten zum international tätigen Pharmahersteller entwickelt. Vor allem das Thema Frauengesundheit ist Schwerpunkt der Aktivitäten.

Im Jahre 1886 erwarb Dr. Franz Lutze die Oranien-Apotheke des Berliner Apothekers Dr. Rudolph Kade und legte damit den Grundstein für die weitere Firmenhistorie. Die Apotheke entwickelte sich in der Folgezeit zur pharmazeutischen Fabrik, die nicht nur die deutschen Schutztruppen in den Kolonien belieferte, sondern auch die Bordapotheke der kaiserlichen Yacht „Hohenzollern“. Hergestellt wurden u.a. Verbandsstoffe, Arzneien, Reiseapotheken und chirurgisches Gerät.

Da die Produktion aufgrund der erfreulichen Geschäftsentwicklung immer mehr Platz benötigte, wurde 1908 ein eigener Fabrikstandort aufgebaut. Mit dem Hämorrhoiden-Präparat Posterisan® schrieb man 1922 Medizingeschichte. Das bis heute auch im Ausland erfolgreiche Arzneimittel war ein Meilenstein in der Entwicklung eigener Präparate von DR. KADE.

Spezialisierung und Globalisierung

Aufgrund der dynamischen Geschäftsentwicklung wurde 1962 in Konstanz ein zweites Werk aufgebaut, in dem heute u.a. Teile der Produktion und der Qualitätskontrolle, die galenische Entwicklung von Präparaten und der Vertrieb beheimatet sind. Auch der Standort Berlin wurde 1982 weiter ausgebaut: Im Stadtteil Marienfelde entstand ein hochmodernes Pharmawerk, in dem neben Teilen der Produktion und Qualitätskontrolle auch die Bereiche Marketing und Medizin eine neue Heimat fanden.

Zum Ausbau der Marktstellung im Bereich nicht verschreibungspflichtiger Medikamente (OTC) stieg DR. KADE 2003 mit den Produktgruppen Posterisan® und KadeFungin®3 zudem in den Apothekenvertrieb ein.

Seit Ende des letzten Jahrhunderts hat sich DR. KADE zu einem international tätigen und führenden Pharmahersteller entwickelt, der sich bewusst auf die Kernkompetenzen Gynäkologie, Proktologie und Schmerzbekämpfung fokussiert.

Das perfekte Duo für die Intimgesundheit

Frauengesundheit lag dem Unternehmen von Anfang an am Herzen. DR. KADE feiert in diesem Jahr daher nicht nur sein 125-jähriges Firmenjubiläum, sondern auch den 20. Geburtstag seines erfolgreichen Antimykotikums KadeFungin® mit dem bewährten Wirkstoff Clotrimazol.

Denn es gibt kaum eine Frau, die das leidige Thema Scheidenpilz nicht kennt. Nahezu 75 Prozent aller Frauen kämpfen einmal oder mehrmals im Leben mit den unangenehmen Symptomen. Ist es zur Infektion gekommen, sollte schnell gehandelt werden, um die Beschwerden wie Brennen, Jucken und gelblich-weißen Ausfluß rasch zu beseitigen. KadeFungin®3 wird als Vaginalcreme, Vaginaltabletten oder als Kombination über drei Tage angewendet und befreit zuverlässig von den Beschwerden.

KadeFungin® hat sich seit seiner Markteinführung 1991 millionenfach gegen Scheidenpilz bewährt und ist die Nr. 1 bei Antimykotika zur vaginalen Behandlung.

Zur unterstützenden Therapie nach der Behandlung von Scheidenpilz wurde die KadeFungin® Milchsäurekur entwickelt. Das Vaginalgel mit wertvoller (S)-Milchsäure in hygienisch verpackten Einmal-Applikatoren dient der Regeneration und Stabilisierung der Vaginalflora. Die einwöchige Kur reguliert den vaginalen pH-Wert und wird auch bei Schwangerschaften sowie zur begleitenden Behandlung bei bakteriellen Vaginosen eingesetzt.

Mehr Informationen zum Unternehmen gibt es auf www.kade.de.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
DR. KADE Pharmazeutische Fabrik GmbH
Rigistraße 2
12277 Berlin
Tel.: 030/72082-0
www.kade.de
info@kade.de